Resourcen



liebe schüler,

 

Da ich in den kommenden Wochen nur online Unterricht geben kann, möchte ich euch bitten, euch über folgende Tools einen Überblick zu verschaffen. Nicht jeder wird sofort alle brauchen, aber sie dienen als Anregung und Weiterbildung neben meinem Unterricht.


ZOOM

Mein Unterricht findet auf der Online-Plattform "Zoom" statt. Das ist ähnlich wie Skype nur mit einer stabileren Verbindung. Nach deiner Anmeldung wirst du zur vereinbarten Zeit in den Chatraum gelassen und kannst mich dort auf dem Bildschirm sehen und hören. Du kannst dort deine Kamera und dein Mikrofon einschalten (mit Computeraudio teilnehmen). 

 

Ich schicke dir vor jeder Stunde den Link zum Zoomraum per Mail zu. Wenn du Zoom noch nicht kennst oder installiert hast, dann solltest du 5-10 Minuten vorher da sein, um es einzurichten. Das ist auf Handy, Tablet oder PC möglich. Die Installation ist kostenlos. Hole dir am besten jemanden zu Rat, der sich mit Computern auskennt. Du kannst auch auf YouTube nach Tutorials suchen, wie man Zoom installiert. Das ist eigentlich nicht schwer, aber auf jedem Gerät etwas anders und wenn man technikscheu ist, kann es beim ersten Mal einige Anläufe brauchen.

 

Falls du etwas eher online bist, wird dort stehen "bitte warte auf den Host" oder sowas. Dann bist du richtig und musst nur bis 10 Uhr warten. Nach deiner Stunde schicke ich dir das Video per Wetransfer.

 

Also kurz: Link klicken, Zoom installieren und zur vereinbarten Zeit online sein. 

 

Sollte das alles nicht klappen nimmst du die Meeting ID, die du auch in der Mail findest, und loggst dich hier ein.

 

Hier gibt es auch noch ein Video auf Englisch, wo die Einstellungen für Zoom erklärt werden: Klick


intonation

Leider ist es beim Unterricht über das Internet schwieriger, deine Intonation zu kontrollieren, da ich nicht dazu spielen kann (es gibt eine zeitliche Verzögerung bei der Übertragung) und es durch die veränderte Tonqualität schwerer zu beurteilen ist. Deshalb bitte ich dich, dir eine Stimm-App (zum Beispiel Cleartune, das läuft auf jedem Handy und kostet einmalig 3,99€ - 4,49€) oder ein Stimmgerät z.B. von Korg zu besorgen und dein Cello selbständig vor jeder Stunde zu stimmen (Stimmton A = 442 Hz). Das Stimmgerät von Korg gibt es auch in Verbindung mit einem Metronom, z.B. hier.

 Außerdem bitte ich dich, dir kleine runde Aufkleber (oder Balken) auf folgende Töne der D-Saite zu kleben, so dass ich sie über die Kamera auch sehen kann: E, F#, G, A, C, D (D-Saite 1. und 4. Lage, bitte mit Stimmgerät kontrollieren).

 

Wenn du einen Liegeton brauchst, über den du z.B. Dreiklänge und Akkorde ausstimmst, dann empfehle ich dir nach Drone Tones (click) in YouTube zu suchen, die sind allerdings meistens auf 440 Hz gestimmt (d.h. du müsstest in dem Fall dein Cello auf 440 Hz herunterstimmen). 

 

Eine weitere Möglichkeit, die Intonation zu trainieren ist die App INTUNATOR. Sie kostet allerdings ca. 7,99€. Ein Erklärvideo gibt es hier.


kostenlose noten

Musik ist GEMA-frei (d.h. gemeinfrei), wenn der Komponist bzw. Liedtexter (auch Bearbeiter) bereits länger als 70 Jahre tot ist, bzw. deren urheblicher Schutz gemäß § 64 UrhG erloschen ist. Das trifft auf viele klassische Stücke zu, weswegen diese alten Noten teilweise aus Musik-Archiven von IMSLP kostenlos zum Download bereitgestellt werden. Hier könnt ihr stöbern.


notenschReibprogramm

Musescore ist ein kostenloses Notenschreibprogramm, das dhier downloaden kannst. Damit lassen sich z.B. deine Noten digitalisieren oder Noten in eine andere Tonart oder einen anderen Schlüssel übertragen. Es gibt dort auch ein paar freie Noten.


playbacks langsamer abspielen

Um Playbacks langsamer abzuspielen, hast du folgende Möglichkeiten:

• Für Playbacks auf deinem Tablet oder Smartphone kannst du dir die App "Speedshifter" von ABRSM hier herunterladen. Du lädst den Track in die App hinein und änderst dort die Geschwindigkeit. Alternativen dafür sind der Music Speed Changer (Android), der Amazing Slow Downer oder auch Anytune.


 

• YouTube auf dem PC: du hast unten links ein Rädchen mir "Einstellungen", wo du die Wiedergabegeschwindigkeit auf 0,75-fach stellen kannst:


 

• YouTube auf dem Handy oder Tablet: hier sind oben links 3 Punkte, wo du die Wiedergabegeschwindigkeit in den Einstellungen ändern kannst:



tonaufnahmen

Einfache Tonaufnahmen sind bei fast allen Handys mit dem Sprachmemo möglich.

 

Wenn du ein eigenes Stück mit mehreren Stimmen komponieren möchtest, empfehle ich dir dafür die kostenlose App GARAGEBAND (leider nur für Apple-Nutzer). Es gibt bei YouTube viele Tutorials, wie du damit deine Musik aufnehmen kannst. Du kannst dort sogar ein Schlagzeug auswählen, was dich im richtigen Tempo begleitet. Für Android heißt die entsprechende App WALK BAND.


cellobögen

Meiner Meinung sind besonders bei Anfängern mit einem schmaleren Budget Carbonbögen eine preislich günstigere und qualitativ hochwertigere Alternative zu den Holzbögen. Einerseits ist das der klangliche Vorteil, andererseits ist es gerade für Kinder sicherer, da die Carbonbögen nicht zerbrechen. Hier kann ich zwei verschiedene Anbieter empfehlen: die Bögen der Serie Carbondix und Coda Diamond.


für kinder

 

Für Kinder gibt es noch zwei Apps zum Notenlernen und zum Verstehen von Rhythmus: FLASHNOTE DERBY und RHYTHM SWING (zusammen sogar billiger).